"Die Darstellung Kants ist trocken und pedantisch, durch neologsiche Ausdrucksweise und künstliche Systematik verdunkelt eine täuschende Hülle für die exzessiven und grundstürzenden Gedanken, welche den Nerv seiner Philosophie bilden."

Willmann 1979, S. 305. 

Zur Bibliographie

Kommentare (0)

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?