""Der Gedanke, dass ein einem Strahl ausgesetztes Elektron aus freiem Entschluss den Augenblick und die Richtung wählt, in der es fortspringen will, ist mir unerträglich. Wenn schon, dann möchte ich lieber Schuster oder gar Angestellter einer Spielbank sein als Physiker", beklagte sich Einstein bei Max Born. „Die Welt als großes Roulette" war ihm einfach „eine deprimierende Vorstellung".

Die Entwicklungen der letzten Jahre bestärken Einsteins Skepsis. „Vielleicht wird sich noch herausstellen, dass Einstein doch schließlich Recht hatte und die heutige Form der Quantenmechanik nicht als endgültig betrachtet werden sollte", orakelte Paul Dirac vor 30 Jahren – und ist damit heute aktueller denn je. „Meiner Meinung nach ist es wahrscheinlich, dass wir irgendwann in der Zukunft eine verbesserte Quantenmechanik haben werden, die eine Rückkehr zum Determinismus bedeuten wird und damit Einsteins Ansichten rechtfertigen wird." Inzwischen gibt es mehrere Erfolg versprechende Kandidaten für eine solche „ verbesserte Quantenmechanik" (siehe Beitrag ab Seite 48). Einstein hätte also Grund zur Freude."

Rüdiger Vaas, Bild der Wissenschaft (abgerufen am 16.2.2014).

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden