"Obwohl Descartes keinesfalls der erste Philosoph war, der diese Auffassung vertrat, so ist der Schritt von der Auffassung, daß wir tatsächlich wirkliche Gegenstände wahrnehmen, zu der Auffassung, daß wir nur unsere Vorstellungen von Gegenständen wahrnehmen, ein Schritt von entscheidender Bedeutung in der Geschichte der Philosophie. Ich würde so weit gehen, zu behaupten, daß dieser Schritt die größte singuläre Katastrophe in der Geschichte der Philosophie der vergangenen vier Jahrhunderte darstellt. Im heutigen Jargon lautet diese Idee: Wir nehmen keine materiellen Gegenstände wahr, sondern nur "Sinnesdaten".

Searle 2006, S. 30.

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden